Klang und Ästhetik

Zugewinn von Lebensqualität mit Design und Technik.

Auf den Raum kommt es an – das bedeutet nicht nur die technischen Möglichkeiten in einer Raumsituation zu identifizieren, sondern auch Raumbildenden Maßnahmen die einen Zugewinn an Hörsamkeit – sprich der Raumakustik zu erhalten.

Die Spannweite unserer Maßnahmen reicht von der nachträglichen Optimierung mit schicken Design-Elementen bis hin zur elementaren Raumakustik bei Neubau und Sanierung von Räumen.

Stoff – Gips – Holz > als Verblendung oder als unsichtbare Vorsatzwand erzeugen mehr Wohlfühlklima im Wohnraum – auch wenn keine Musik oder Medienwiedergabe aktiv ist. Es sollte dem Anspruch der DIN18041 folgen, die Hörsamkeit in Büroräumen und der Arbeitswelt definiert.

Hier gilt es Stressfaktoren zu reduzieren – ein Ziel, das auch in den eigenen vier Wänden erstrebenswert ist.

Die Einbaulautsprecher von Garvan-Acoustics sind Flächenbündig in der Wand eingebaut. Das hier zu sehende Gitter extra in schwarz gewählt, damit die Einbausituation besser in der Demo dargestellt werden kann. Das Standard-Gitter ist immer weiß, lässt sich aber in jedem Farbton bestellen.

Die runden Elemente an der Wand sind Absorber von Garvan-Acoustics und bei uns in der Ausstellung zu sehen.

CINEMATELIER™ Akustik Paneele
Die Akustik Paneele von CinemAtelier™ mit integriertem Lautsprecher sind Teil der ARCHITECTURAL ACOUSTIC SOLUTIONS-Kollektion. Es geht um das Ergebnis von 15 Jahren ständiger Innovationen im Bereich der Akustik, um die beste Lösung für akustischen Komfort in allen Umgebungen zu bieten.

Vinothek und Musikzimmer

detailIm Rahmen einer Kernsanierung und Erweiterung zur Villa, wurde die geplante Vinothek auch als Musik- / Medienzimmer entworfen. Der über 40m² große Raum im Keller/ Sudterrain – Bereich bekam eine integrierte Raumakustik-Lösung. Die moderne und gradlinige Formsprache der gesamten Villa, wurde in der Materialwahl und Accessoires mit einen dezenten „Country-Living“ Style durchzogen. Da die Vinothek auch einen Fliesenboden bekommen hat, musste der Raum eine entsprechend umfangreiche akustische Maßnahme erhalten. Heraus gekommen ist eine Raumakustik, die sich hervorragend für das Musikhören eignet, aber auch für nette Abende in gemeinsamer Runde. Auch die Balance zur Nachhallzeit (t=0.5 auch im Bassbereich) macht den Raum nicht zu „stumpf“ und bietet neben der perfekten Sprachverständlichkeit echte Aufenthaltsqualitäten*. Entstanden ist sozusagen der Partykeller 2.0, der auch ohne Gäste und Grund zum Feiern immer behaglich ist.

rohbau
Vinothek noch in der Rohbauphase

* Wie bei einer Berghütte, die aufgrund der Vollholzkonstruktion mit Stoßfugen und im Mix von kleinteiligen Vorsprüngen sowie textiler Ausstattung eine angenehme Raumakustik bietet. Nur beim Thema Bauakustik ist die Schallschutzqualität nicht sehr ausgeprägt, welche auf dem Berg auch nicht wichtig ist.

Als Technik kommt ein JVC DLA-X500 zum einsatz. Der eine 300cm breite Leinwand bestrahlt, bei einem Sitzabstand von ca. 4,5m. Der Rest der Technik kommt aus dem bestand des Hausherren.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner in Sachen Architektur und Akustik Wolfgang Höhne