Control4 Haussteuerung

Wir wurden zusammen mit unseren Dipl. Ing. für Innenarchitektur Wolfgang Höhne beauftragt ein Erdgeschoss zu Modernisieren. Als erstes wurde eine Bestandsaufnahme der Gegebenheiten vor Ort gemacht.
Dazu hier ein kleiner Bilder Ausschnitt.

vorher

Als nächstes wurden die Anforderungen an die Technik und Design besprochen. Der Wunsch der Familie, eine Integration von zukunftsfähiger Multimedia-Technik zu schaffen. Der Dame des Hauses war vor allem eine möglichst dezente Lösung wichtig, ohne sichtbare Kabel oder Geräte-Stapel. Es sollte im Wohnzimmer, Küche, Esszimmer und Bad Musikwiedergabe möglich sein. Und das ganze auch ohne ein Smartphone oder Tablet. Zudem sollte im Wohnzimmer auch ein wenig Kinofeeling aufkommen, das Problem wie auf dem Fotos zu sehen war der Standort der Couch als auch des Fernsehers, nicht gerade Optimal für ein 5.1 System. So kamen wir überein mit vier Garvan Deckenlautsprecher ein wenig Surround Sound trotzdem in das Zimmer zu bringen. Als Subwoofer kommt ein HiddenBass Beton-Subwoofer zum Einsatz.

Im Essbereich wurden von den Hausherren die Design Lautsprecher von Ceratec ausgesucht. Die schlangen Säulen harmonieren sehr gut mit dem Hochwertigen Sideboard und den Modernen Lampen der Firma Occhio. Das Licht wird wie im ganzen Erdgeschoss von Control4 gesteuert.

Die Steuerung wird über die in jeden Raum installierten Wandschalter von Control4 ermöglicht. Die Tasten sind so belegt, dass es ohne Probleme möglich ist verschieden Medien auch ohne Smartphone in den Räumen abzuspielen. Da die Schalter integrierte Dimmer oder Schalter besitzen spart man sich in vielen Räumen die zusätzlichen Dimmer.

Das Edle Bad bekam einen Single-Stereo Lautsprecher der den rechten und linken Stereoton in einem Lautsprecher abbilden kann.

Zuguter letzt die sehr schicke Küche der Familie. Hier wurden auch eine weitere Audio-Zone in die Decke integriert.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vinothek und Musikzimmer

detailIm Rahmen einer Kernsanierung und Erweiterung zur Villa, wurde die geplante Vinothek auch als Musik- / Medienzimmer entworfen. Der über 40m² große Raum im Keller/ Sudterrain – Bereich bekam eine integrierte Raumakustik-Lösung. Die moderne und gradlinige Formsprache der gesamten Villa, wurde in der Materialwahl und Accessoires mit einen dezenten „Country-Living“ Style durchzogen. Da die Vinothek auch einen Fliesenboden bekommen hat, musste der Raum eine entsprechend umfangreiche akustische Maßnahme erhalten. Heraus gekommen ist eine Raumakustik, die sich hervorragend für das Musikhören eignet, aber auch für nette Abende in gemeinsamer Runde. Auch die Balance zur Nachhallzeit (t=0.5 auch im Bassbereich) macht den Raum nicht zu „stumpf“ und bietet neben der perfekten Sprachverständlichkeit echte Aufenthaltsqualitäten*. Entstanden ist sozusagen der Partykeller 2.0, der auch ohne Gäste und Grund zum Feiern immer behaglich ist.

rohbau
Vinothek noch in der Rohbauphase

* Wie bei einer Berghütte, die aufgrund der Vollholzkonstruktion mit Stoßfugen und im Mix von kleinteiligen Vorsprüngen sowie textiler Ausstattung eine angenehme Raumakustik bietet. Nur beim Thema Bauakustik ist die Schallschutzqualität nicht sehr ausgeprägt, welche auf dem Berg auch nicht wichtig ist.

Als Technik kommt ein JVC DLA-X500 zum einsatz. Der eine 300cm breite Leinwand bestrahlt, bei einem Sitzabstand von ca. 4,5m. Der Rest der Technik kommt aus dem bestand des Hausherren.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner in Sachen Architektur und Akustik Wolfgang Höhne