Vinothek und Musikzimmer

detailIm Rahmen einer Kernsanierung und Erweiterung zur Villa, wurde die geplante Vinothek auch als Musik- / Medienzimmer entworfen. Der über 40m² große Raum im Keller/ Sudterrain – Bereich bekam eine integrierte Raumakustik-Lösung. Die moderne und gradlinige Formsprache der gesamten Villa, wurde in der Materialwahl und Accessoires mit einen dezenten „Country-Living“ Style durchzogen. Da die Vinothek auch einen Fliesenboden bekommen hat, musste der Raum eine entsprechend umfangreiche akustische Maßnahme erhalten. Heraus gekommen ist eine Raumakustik, die sich hervorragend für das Musikhören eignet, aber auch für nette Abende in gemeinsamer Runde. Auch die Balance zur Nachhallzeit (t=0.5 auch im Bassbereich) macht den Raum nicht zu „stumpf“ und bietet neben der perfekten Sprachverständlichkeit echte Aufenthaltsqualitäten*. Entstanden ist sozusagen der Partykeller 2.0, der auch ohne Gäste und Grund zum Feiern immer behaglich ist.

rohbau
Vinothek noch in der Rohbauphase

* Wie bei einer Berghütte, die aufgrund der Vollholzkonstruktion mit Stoßfugen und im Mix von kleinteiligen Vorsprüngen sowie textiler Ausstattung eine angenehme Raumakustik bietet. Nur beim Thema Bauakustik ist die Schallschutzqualität nicht sehr ausgeprägt, welche auf dem Berg auch nicht wichtig ist.

Als Technik kommt ein JVC DLA-X500 zum einsatz. Der eine 300cm breite Leinwand bestrahlt, bei einem Sitzabstand von ca. 4,5m. Der Rest der Technik kommt aus dem bestand des Hausherren.

In Zusammenarbeit mit unserem Partner in Sachen Architektur und Akustik Wolfgang Höhne